Plattdeutscher Lesewettbewerb am Franziskusgymnasium – eine Reise vom Klassenentscheid bis auf die große niedersächsische Bühne


Ik weet nich, watt I dor to mähnt: Aber ik find dat richtig klasse, watt de jungen Lö van use Franziskusgymnasium so leistet hebbt!

Ob de Kinner und jungen Erwassenen nu bis noa Hannover to denn Niedersachsen-Entscheid kummt oder ok nich: Mien groatet Kompliment gäht besünners an jeden enzelnen van use Schoole, de sik anfangs erstmoal entschlotten heff, bi denn Klassenentscheid antofangen un vör de heele Klasse n plattdüütschen Text vörtolesen. Un dat wassen nu man heele 70 Lö! Richtig fien! Allerbesten Dank för dat tolle Engagement!!!

Noa denn Schoolentscheid (vgl. Bericht der Schulhomepage vom 04. April 2023) göng dat aber tatsächlich noch för einige van use Schoole wieder bis to denn Kreisentscheid. Doar harn wi natürlich n gewissen Heimvördeel, weil dat ok bi us ant Franziskusgymnasium stattfunden heff. So hebbt Ida Brink, Paula Wübbels, Thersia Feld und Nela Bregen-Meiners jeweils för eere Altersklassen entweder denn 1. oder 2. Platz maakt! Herzlichen Glückwunsch för de tolle Leistung!!!

Somit göng dat för twe van use Schölerinnen äs Erstplatzerte noch wieder noa Meppen. Doar was dann denn Bezirksentscheid van de Region Weser/Ems.

Uni k kann ju vertellen: Use bäden Teilnehmerinnen Paula Wübbels und Theresia Feld hebbt sik doar richtig gut verkoff! Theresia in de öllste Altersklasse, Paula in de Altersklasse doarunner. De Jury har dat nicht lichte! Am Ende hebbt use Damen denn 2. Platz maakt un sowohl eer egenet Knip n bettken met Priesgelt upfüllen können, aber ok de Kasse van use Schoole för use plattdüütsche Abteilung. Herzlichen Glückwunsch an de Bäden! Im Endeffekt was dat sehr sehr knapp: Man haar pflichte ok äs Jury use Damen äs erste Siegerinnen noah Hannover wiederschicken konnt. Aber am Ende könnt wi ok seggen: Wi spoart us de Fahrt to dat Niedersachen-Finale in Hannover för de nächste Runde in twe Joahren up.



Weitere Beiträge

  • Nachwuchsforscher und spannende Experimente beim Regionalwettbewerb ,,Jugend forscht”

    Nachwuchsforscher und spannende Experimente beim Regionalwettbewerb ,,Jugend forscht”

    Vier Schülerinnen des Franziskusgymnasiums haben sich in den vergangenen Monaten verschiedenen interessanten Forschungsfragen gewidmet, nach Antworten geforscht und diese letztlich beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Lingen präsentiert. 

  • Tierisch was los hier!

    Tierisch was los hier!

    Beim NW-Profil Biologie ist immer was los! Nach dem ersten Halbjahr berichten einige Schülerinnen und Schüler von spannenden Experimenten, Beobachtungen und viel Freude mit Snaky, wandelnden Blättern und anderen Tieren, Pflanzen und allem, was die Biologie so spannend macht. 

  • Erfolge bei der Mathematikolympiade

    Erfolge bei der Mathematikolympiade

    Nicht Paris, sondern Göttingen war am vergangenen Wochenende Austragungsort einer spannenden Olympiade. Die besten Mathematik-Schülerinnen und -schüler trafen sich zur Mathematik-Olympiade. Auch dabei: Merle Hofschröer aus der 7d vom Franziskusgymnasium. Klaus Bonhoff berichtet von tollen Erfolgen in der Regional- und Landesrunde.

  • Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    In einer von Krieg, Zerstörung und Leid immer mehr geprägten Welt setzen knapp 200 Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Zeichen für den Frieden. Herzlich laden die weiterführenden Schulen aus Lingen gemeinsam in die St. Bonifatius Kirche dazu ein, durch “Friedensklänge” gemeinsam an eine friedlichere Welt zu glauben.