Wie klimafreundlich ist das FG? – Projekte aus Klassenstufe 7 gehen der Frage auf die Spur


Fragen wie Energieträger, Heizung, Wärmedämmung werden gerade in den Medien sehr intensiv diskutiert. Ein guter Grund, dies auch in der Schule zu tun. Die Klassen 7a und 7e haben sich im Physikunterricht mit dem Thema Energie beschäftigt. Dabei rückte dann ein Projekt in den Mittelpunkt, das sich mit unserer Schule, dem Franziskusgymnasium, beschäftigt.

Die Schülerinnen und Schüler recherchierten zunächst:

  • Wie wird unsere Schule beheizt? Mit Gas.
  • Wie gut sind die Gebäude gedämmt? Na ja, nicht so…
  • Wieviel Strom verbrauchen wir? Wo sparen wir? Verwenden wir regenerative Energien?
  • Wie kommen die Schüler und Lehrer zur Schule? Rad, Bus, Auto?
  • Wie biodivers ist der Schulhof gestaltet? Was bietet er heimischen Pflanzen und Tieren?

Sie entdeckten einiges, was schon gut läuft, aber auch viel Verbesserungsbedarf.

Beide Klassen sahen gute Möglichkeiten, durch eine Renovierung und Wärmedämmung der Gebäude viel Energie zu sparen, hinzu kamen Vorschläge wie Stoßlüften und Stromsparen. Ein weiterer Vorschlag war, auf allen Schuldächern sowie als Bedachung der Fahrradständer Photovoltaik zu installieren. Ein Blick von oben über Drohnenbilder zeigte beeindruckend, wie groß die möglichen Flächen dafür sind.

Aber auch eine naturfreundliche Schulhofgestaltung war ihnen sehr wichtig. So kam der Vorschlag, den Sammelplatz hinter dem Oberstufengebäude zu verlegen, um dort einen neuen, abwechslungsreichen Schulhofbereich schaffen zu können. Die MINT-AG kümmert sich schon sehr gut um Nistkästen, Fledermäuse, heimische Bepflanzung und vieles mehr. Dort könne das noch erweitert werden.

Also entschlossen sich die Schülerinnen und Schüler, sich mit eigenen Vorschlägen an den Schulleiter, Herrn Grunewald, zu wenden. Die 7e stellte ein Poster vor mit verschiedenen Vorschlägen, es ist jetzt auch für alle im Flur der Physik zu sehen. Die 7a lud Herrn Grunewald direkt in die Klasse ein und präsentierte ihre Vorschläge als Powerpoint. Herr Grunewald stimmte den Schülerinnen und Schülern zu und konnte berichten, dass die Heizung schon zum kommenden Winter umgestellt wird auf eine Kombination aus Kraft-Wärme-Kopplung, Gas und Holzpellets. Auch bei Renovierung und Photovoltaik sei er dran, könne aber leider noch keinen Zeitplan nennen.

Beide Klassen haben sich sehr engagiert, sie hatten tolle, kreative und auch sehr konkrete Ideen und Überlegungen, und sie haben sich sehr gefreut, dass sie auch beim Schulleiter ein offenes Ohr und guten Anklang gefunden haben.



Weitere Beiträge

  • Öffnungszeiten während der Sommerferien

    Öffnungszeiten während der Sommerferien

    Im Sekretariat brennt noch Licht! Die Erreichbarkeit des Sekretariats während der Öffnungszeiten können hier eingesehen werden.

  • Verabschiedungen zum Schuljahresende

    Verabschiedungen zum Schuljahresende

    Endlich Sommerferien! Für viele eine kaum zu erwartende, hart erkämpfte und hochverdiente Pause, um Kraft für das neue Schuljahr zu schöpfen. Für manche aber bedeuten die Sommerferien auch Zeit für Veränderung in ganz unterschiedlicher Weise. So verabschiedete die Schulgemeinschaft insgesamt sieben Kolleginnen und Kollegen mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

  • InstABIl sieht anders aus – Abiturientia 2024 sagt Tschüss

    InstABIl sieht anders aus – Abiturientia 2024 sagt Tschüss

    InstABIl – so das von den Schülern selbst gewählte Motto für das diesjährige Abitur – zeigt sich der Abiturjahrgang des Franziskusgymnasiums ganz und gar nicht. Eher fest und stolz präsentieren sich die 113 Abiturienten bei der Feier zur Übergabe der Abiturzeugnisse.  

  • Praktische Berufsorientierung für Jahrgang 8

    Praktische Berufsorientierung für Jahrgang 8

    Wie fährt sich ein Bagger? Wozu braucht der Schornsteinfeger eine große Kugel? Wie funktioniert virtuelles Schweißen?Diese und viele weitere ganz praktische Fragen aus dem Berufsalltag verschiedener Berufsfelder wurden an einem tollen Auftakttag der letzten Schulwoche beantwortet. Gemeinsam mit 11 Partnern aus der Region durften Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 8 viele Berufe ganz praktisch…