Warum Delf? Weil sich der Einsatz lohnt! – Auszeichnung für exzellente Sprachleistungen


In der letzten Woche haben vier Schülerinnen und Schüler ihr Delf-Zeugnis für sehr gute Leistungen in der französischen Sprache aus den Händen von Herrn Grunewald erhalten. Eine Zusatzqualifikation, die sich lohnt!

Zusatzprüfung? Lernaufwand? Noch mehr Vokabeln? - Was zunächst nur bedingt für Schüler attraktiv klingt, lohnt sich! Vier Schülerinnen und Schüler stellten sich der Herausforderung und absolvierten in exzellenter Weise die standardisierte Sprachprüfung DELF und stellten damit nicht nur gute Leistungen in Französisch, sondern auch Durchhaltevermögen und Fleiß unter Beweis. Wir gratulieren herzlich zu dieser tollen Auszeichnung! .
Für ihren Einsatz und Leistungen wurden von Schulleiter Christoph Grunewald geehrt:
(v.l.) Charlotte Lindemann, Fabian Heilker, Lia Waldren und Adrian Singh

Die Delf-Zertifikate sind standardisiert und in der ganzen Welt anerkannt. Die Prüfungen werden vom Centre international d’études pédagogiques (CIEP) entwickelt und von der Kulturabteilung der französischen Botschaften verwaltet. Grundlage für die Gliederung,  den Aufbau und die Inhalte ist der Gemeinsame europäische Referenzrahmen (GeR). Drei Prüflinge haben die Prüfung B1 sehr erfolgreich abgelegt; ein Schüler hat das Prüfungsniveau A2 mit Bravour bestanden. Der Schwierigkeitsgrad der Delf-Prüfungen, bestehend aus den Stufen A1, A2, B1, B2, nimmt dabei stetig zu. Es werden zahlreiche Kompetenzen abgefragt (Hören, Lesen, Schreiben, Sprechen); die Themen sind schülerorientiert. Das Absolvieren einer Delf-Prüfung lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn die Vorbereitung Arbeit und Zeit außerhalb der Schule bedeutet. Das Delf-Zeugnis in den Händen zu halten bedeutet, sich einer Herausforderung gestellt zu haben und etwas Persönliches in den Händen zu halten. Darum lohnt sich die Delf-Prüfung!



Weitere Beiträge

  • Natur pur – Kanuwochenende auf der Hase

    Natur pur – Kanuwochenende auf der Hase

    Ravioli in der Wildnis, J-Schlag und Ungezieferplage – alles was zu einem waschechten Abenteuer dazugehört, erlebten Schülerinnen und Schüler beim Kanuwochenende auf der Hase. Wer die Stromschnellen und die heimische Fauna meistern konnte, davon berichtet Bea Timmer.

  • Filmmusik mit Annette Focks – eine Musikgröße live im Unterricht

    Filmmusik mit Annette Focks – eine Musikgröße live im Unterricht

    Am 16.04.24, wurde die Klasse 7c im Musikunterricht von der bekannten Komponistin Annette Focks besucht.  Die ehemalige Schülerin und mittlerweile feste Größe in der Filmmusik begeisterte mit Anekdoten aus der Branche und ihrer Liebe zur Musik. Dennis Rengers berichtet von einem besonderen Unterrichtsbesuch.

  • Einladung zum Open-Air 2024

    Einladung zum Open-Air 2024

    Zum Schuljahresausklang am 6. Juni laden Musikerinnen und Musiker des FG herzlich ein. Beim ,,Summer Night” Open-Air erwartet Sie eine stimmungsvolle Sommernacht mit Live-Musik und einem abwechslungsreichen Programm, das für jeden Geschmack etwas bietet.

  • Jahrgang 9 schnuppert Hochschulluft

    Jahrgang 9 schnuppert Hochschulluft

    Freies Reden von 200 Zuhörern? Dazu gehört nicht nur Mut, auch ein wenig Übung und professionelle Vorbereitung. Beim ersten Methodentag zum Thema Rhetorik und Präsentation lernten Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 an der Hochschule ihre Coaches kennen, die sie zu diesen Themen in den kommenden Wochen begleiten werden.