Traumhafte Adventskonzerte des Franziskusgymnasiums


,,I have a dream!”

Dass Worte die Welt verändern können, wenn sie Menschen erreichen, dafür steht dieser Satz. Martin Luther Kings Traum von einer Welt ohne Rassismus und Diskriminierung veränderte die amerikanische Gesellschaft.

Wie sehr uns Musik erreichen kann, stellten die Musikerinnen und Musiker des Franziskusgymnasiums in zwei Konzerten am dritten Adventswochenende unter Beweis. Den Satz Kings zum Leitwort gemacht, bekamen die Besucher in der voll besetzten Kirche Maria Königin eine vielseitige Mischung aus adventlichen und weihnachtlichen Liedern. Sie durften träumen mit dem Vororchester und dem Orchester, dem Unterstufenchor, dem Mittel- und Oberstufenchor, der Gruppe „African Drums“ und der Schulband „Francis’ Finest“. Von afrikanischen Klängen über besinnliche Stücke wie das „Weihnachts-Wiegenlied“ von John Rutter bis hin zum „Halleluja“ von Leonard Cohen überzeugten die Interpreten mit ihren Stücken. Mathis Stach aus der Jahrgangsstufe 12 beeindruckte mit einer selbst komponierten Orgelimprovisation zu den Klängen von „O du fröhliche“. Geleitet wurden die Gruppen auch in diesem Jahr wieder von den engagierten Musiklehrkräften Emanuele Wellenbrock-Roters, Manuel Hagen, Ralf Jost-Westendorf und Stefan Pohlmann.

Karl-Heinz Ossing, stellvertretender Schulleiter des Franziskusgymnasiums, bedankte sich bei allen Mitwirkenden. Es sei schön, dass der Mensch Träume habe. Die Chöre und Orchester hätten sie zum Klingen gebracht.  Zugleich unterstrich er, dass die Sehnsucht nach Frieden, wie sie auch Martin Luther King hatte, auch heute noch die Welt bewegt, gerade auch mit Blick auf die Kriege unserer Zeit: „Lasst uns träumen, dass euer Gesang in die letzten Ecken der Welt hineinwirkt, sodass dort die Herzen aufgehen für mehr Frieden und Toleranz“ so Karl-Heinz Ossing gegenüber den Musikerinnen und Musikern.

Das Adventskonzert 2023 war traumhaft. Wir durften mitträumen, vielen Dank!


Fotos von den Adventskonzerten 2023


Weitere Beiträge

  • Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    In einer von Krieg, Zerstörung und Leid immer mehr geprägten Welt setzen knapp 200 Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Zeichen für den Frieden. Herzlich laden die weiterführenden Schulen aus Lingen gemeinsam in die St. Bonifatius Kirche dazu ein, durch “Friedensklänge” gemeinsam an eine friedlichere Welt zu glauben.

  • Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Wenn das Seminarfach Darstellendes Spiel zur Werkstattaufführung lädt, ist ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer und spannender Abend garantiert. Was passiert, „wenn Kleidung Geschichten erzählen könnte…“? Davon berichtet Charlotte Mack, die sich das Stück angesehen hat.

  • Buchführung, Marketing und Personal:  Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Buchführung, Marketing und Personal: Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Wie hoch sollte die Eigenkapitalquote sein? Ist kurzfristige Mehrarbeit verantwortbar? Lohnt sich im Urlaubsquartal eine Investition ins Anlagevermögen? Fragen, die über den regulären Lehrplan hinausgehen, haben sich eine Gruppe engagierter und motivierter „Jungunternehmer“ aus dem Jahrgang 12 während einer Planspielwoche beim ,,Management Information Game” gestellt.

  • Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Im Januar ging das Experiment des Monats in eine neue Runde, das monatlich vom Seminarfach Naturwissenschaften im Physikraum vorgeführt wird. Dieses Mal luden Maya Küpker und Johanna Schlie dazu ein, sich von der Physik und dem verzaubern zu lassen.