Rhetorik will gelernt sein – Methodentag mit der Hochschule Osnabrück


In den vergangenen Wochen fand am Campus in Lingen ein aufregender Methodentag statt, bei dem die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhielten, ihre rhetorischen Fähigkeiten und Präsentationstechniken unter Anleitung von Studenten und Studentinnen zu verbessern. In einer einzigartigen Zusammenarbeit zwischen der Hochschule, den Kommunikationswissenschaften und der Theaterpädagogik wurden die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in vielseitigen Bereichen der mündlichen Kommunikation geschult.

Die Studenten und Studentinnen, die als Coaches fungierten, vermittelten den Schülerinnen und Schülern nicht nur theoretisches Wissen, sondern ermöglichten ihnen auch praktische Erfahrungen. In Kleingruppen wurden verschiedene Übungen durchgeführt, bei denen die Jugendlichen lernten, ihre Körpersprache zu kontrollieren, ihre Stimme wirkungsvoll einzusetzen und ihre Präsentationen strukturiert aufzubauen. Darüber hinaus wurden auch spezielle Techniken zur Überwindung von Lampenfieber und zur Steigerung des Selbstbewusstseins vermittelt.

Um die neu erworbenen Fähigkeiten direkt anzuwenden, war das Highlight die abschließende Präsentationsrunde, in der drei Gruppen ihre individuellen Präsentationen eines selbstgewählten Themas im größten Hörsaal der Hochschule mit Mikrofonen vor rund 150 Personen vorstellten. Zu den Zuhörern gehörte der komplette Jahrgang 9, zahlreiche Studentinnen und Studenten, begleitende Lehrkräfte sowie Benjamin Häring und Prof. Dr. Baum von Seiten der Hochschule Osnabrück. Die Spannung und Aufregung waren aufgrund dessen förmlich greifbar, als die Schülerinnen und Schüler nacheinander auf die Bühne traten und ihr erlerntes Wissen in die Praxis umsetzten.

„Wir sind unglaublich stolz auf die Schülerinnen und Schüler, sich im Laufe des Tages entwickelt und den Mut aufgebracht haben, ihre anfängliche Nervosität abzulegen und mit Selbstvertrauen und Überzeugung ihre Präsentation vorzustellen“, berichteten übereinstimmend die Coaches der verschiedenen Präsentationsgruppen.

In der anschließenden Feedbackrunde bekamen die Präsentationsgruppen ein differenziertes Feedback vom Plenum. Insgesamt wurde der Methodentag von den Schülerinnen und Schülern als äußerst bereichernd empfunden.

Wir danken der Hochschule Osnabrück, den Studierenden und vor allem Herrn Häring sowie Prof. Dr. Baum für diese einmalige Gelegenheit!



Weitere Beiträge

  • Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    In einer von Krieg, Zerstörung und Leid immer mehr geprägten Welt setzen knapp 200 Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Zeichen für den Frieden. Herzlich laden die weiterführenden Schulen aus Lingen gemeinsam in die St. Bonifatius Kirche dazu ein, durch “Friedensklänge” gemeinsam an eine friedlichere Welt zu glauben.

  • Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Wenn das Seminarfach Darstellendes Spiel zur Werkstattaufführung lädt, ist ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer und spannender Abend garantiert. Was passiert, „wenn Kleidung Geschichten erzählen könnte…“? Davon berichtet Charlotte Mack, die sich das Stück angesehen hat.

  • Buchführung, Marketing und Personal:  Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Buchführung, Marketing und Personal: Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Wie hoch sollte die Eigenkapitalquote sein? Ist kurzfristige Mehrarbeit verantwortbar? Lohnt sich im Urlaubsquartal eine Investition ins Anlagevermögen? Fragen, die über den regulären Lehrplan hinausgehen, haben sich eine Gruppe engagierter und motivierter „Jungunternehmer“ aus dem Jahrgang 12 während einer Planspielwoche beim ,,Management Information Game” gestellt.

  • Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Im Januar ging das Experiment des Monats in eine neue Runde, das monatlich vom Seminarfach Naturwissenschaften im Physikraum vorgeführt wird. Dieses Mal luden Maya Küpker und Johanna Schlie dazu ein, sich von der Physik und dem verzaubern zu lassen.