Oldenburg Model United Nation Conference: Breaking old patterns – our world at a turning point


Ganz schön ambitioniert, was sich die über 700 Delegierten aus aller Welt vom 13.06.2023 bis zum 16.06.2023 bei der diesjährigen OLMUN (Oldenburg Model United Nations) vorgenommen haben, an der auch 4 Schülerinnen unseres elften Jahrgangs teilnahmen. Die OLMUN ist ein Planspiel, bei dem eine Woche die Vereinten Nationen simuliert werden.

Während der Zeit in Oldenburg gab es mehrere Sitzungen auf Englisch, in denen versucht wurde Lösungen für internationale Probleme wie beispielsweise den Klimawandel oder auch den Ukraine-Krieg zu finden. Dabei haben die Schülerinnen vom Franziskusgymnasium Norwegen vertreten. Die einzelnen Vertreter wurden in verschiedene Komitees aufgeteilt, in denen sie Lösungen für spezielle Themengebiete wie Klimamigranten oder Frauenrechte mit 40 bis 150 anderen Vertretern versuchten zu finden. Die Ergebnisse dieser Komitees wurden am letzten Tag vor allen Teilnehmern in der General Assembly vorgestellt.

Die größte schüler-organisierte MUN in Europa achtet besonders auf die Realitätstreue, weshalb die Amtssprache für diese Woche Englisch ist, auf angemessene Kleidung (Suit and Tie) und formelle Umgangsformen. May the delegate yield the floor back to the chairs, point of order oder The house will come to order sind nur einige der meistgesprochenen Sätze während der Konferenz. Besonders real wurde es auch in der Opening Ceremony mit allen 700 Delegierten in der Oldenburger Weser-Ems-Halle, während der, als der russische Delegierte das Wort ergreifen wollte, ca. die Hälfte der Abgeordneten aus Protest den Raum verlassen hat. Eine äußerst gelungene Veranstaltung, bei der der Unterrichtsinhalt im Fach Politik-Wirtschaft zum Schuljahresende der elften Klasse (die Vereinten Nationen) zur Realität wird. Neben intensiver Arbeit und Aushandlungsprozessen kam auch der Spaß nicht zu kurz, da es an jedem Abend Programmpunkte in entspannter Runde gab, an denen man teilnehmen konnte, und da während der Komitee-Sessions bestimmte „Verfehlungen“ mit Tanzeinlagen oder Gedichten geahndet wurden…



Weitere Beiträge

  • Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    In einer von Krieg, Zerstörung und Leid immer mehr geprägten Welt setzen knapp 200 Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Zeichen für den Frieden. Herzlich laden die weiterführenden Schulen aus Lingen gemeinsam in die St. Bonifatius Kirche dazu ein, durch “Friedensklänge” gemeinsam an eine friedlichere Welt zu glauben.

  • Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Wenn das Seminarfach Darstellendes Spiel zur Werkstattaufführung lädt, ist ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer und spannender Abend garantiert. Was passiert, „wenn Kleidung Geschichten erzählen könnte…“? Davon berichtet Charlotte Mack, die sich das Stück angesehen hat.

  • Buchführung, Marketing und Personal:  Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Buchführung, Marketing und Personal: Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Wie hoch sollte die Eigenkapitalquote sein? Ist kurzfristige Mehrarbeit verantwortbar? Lohnt sich im Urlaubsquartal eine Investition ins Anlagevermögen? Fragen, die über den regulären Lehrplan hinausgehen, haben sich eine Gruppe engagierter und motivierter „Jungunternehmer“ aus dem Jahrgang 12 während einer Planspielwoche beim ,,Management Information Game” gestellt.

  • Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Im Januar ging das Experiment des Monats in eine neue Runde, das monatlich vom Seminarfach Naturwissenschaften im Physikraum vorgeführt wird. Dieses Mal luden Maya Küpker und Johanna Schlie dazu ein, sich von der Physik und dem verzaubern zu lassen.