Neuer Vorstand des Schulelternrates gewählt


Vieles ist in diesen Monaten anders, so auch die diesjährige Sitzung des Schulelternrates zu Beginn des Schuljahres. Als Sitzungsort muss die Sporthalle herhalten. So können die Abstandsregeln eingehalten werden. Der Vorsitzende des Schulelternrates, Herr Jörg Müller, wird an diesem Abend das letzte Mal durch die Sitzung führen. Seit vielen Jahren hat er sich im Vorstand der Schule engagiert, zuletzt als dessen Vorsitzender.

Dank für langjährige Arbeit: Heinz-Michael Klumparendt und Jörg Müller

Zunächst geht es in einem Rückblick um die Coronazeit aus Elternsicht. Deutlich wird die Sorge von Seiten der Eltern, wieder in ein Szenario wechseln zu müssen, das von Distanzlernen und Homeschooling geprägt ist. Herr Klumparendt teilt als Schulleiter diese Sorge. Er stellt in seinem Rückblick auf das vergangene Jahr heraus, das man bisher aus schulischer Sicht recht gut durch die Zeit gekommen sei. So mussten sich bisher noch keine Klassen und Jahrgänge auf Anweisung des Gesundheitsamtes in Quarantäne begeben. Die Lehrkräfte seien auf den Fall von Homeschooling vorbereitet. Zudem geht der Schulleiter auf die coronabedingten Absagen von Veranstaltungen im Jubiläumsjahr ein. Neben der Schulfahrt könnten auch andere Fahrten oder außerschulische Aktionen wie Adventskonzerte etc. nicht stattfinden. Das mache traurig, sei aber auf Grund der aktuellen Lage alternativlos. In Bezug auf die im Moment geführte Diskussion um mobile Luftreinigungsgeräte verweist er u.a. darauf, dass diese Geräte nach Aussagen des Umweltbundesamtes eine Lüftung der Räume durch das Öffnen von Fenstern und Türen nicht ersetzen würden und von Seiten des Landes und des Schulträgers ein entsprechender Einsatz nicht angedacht sei.

In ungewohnter Sitzordnung am ungewohnten Ort: Die Sitzung des Schulelternrates

Im zweiten Teil der Sitzung geht es um die Neuwahlen des Vorstandes des Schulelternrates und der Vertretungen zu den Fachkonferenzen. Neu in den Vorstand gewählt werden Sandra Barkmann, Nadine Boyer-Dijksterhuis, Andreas Jörgens und Britta Thale. Ein besonderer Dank für das Engagement der vergangenen Jahre gilt den ausscheidenden Mitgliedern. Neben Jörg Müller verlassen den Vorstand des Schulelternrates Marcus Schneider, Bianca Sentker und Muazzez Waldren.

Im Moment noch mit Abstand und Maske, aber in der Hoffnung, dass es bald anders wird: v.l.: Nadine Boyer-Dijksterhuis, Maria Steinmetz-Reitemeyer, Simone Fangmeyer, Martin Otten, Sabine Diepenbrock, Andreas Jörgens, Britta Thale, Sandra Barkmann, Kofi Räder


Weitere Beiträge

  • Dankeschön! Gelungene Kooperation des Familienzentrums Christ-König mit dem FGL

    Dankeschön! Gelungene Kooperation des Familienzentrums Christ-König mit dem FGL

    Zusammenarbeit unter Bildungspartnern ist unersetzlich – vor allem dann, wenn sich bei der Kooperation zwischen dem Seminarfach Kunst und der Kita Christ-König in Darme mit Kunst und Erziehung zwei so komplexe Fachbereiche in kreativer Weise ergänzen. Dorothe Albrecht schildert hier Eindrücke und Ergebnisse der fruchtbaren Zusammenarbeit.

  • Calliope und Löten – Projekt der 10. Klassen im Fach Informatik

    Calliope und Löten – Projekt der 10. Klassen im Fach Informatik

    Was macht eine römische Göttin bei Rosen? Was anfängt, wie ein schlechter Witz, stellte sich für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 zu einem großartigen Projekttag heraus, bei dem der Informatikunterricht praktisch und intensiv ergänzt wurde. Wie es um die Fingerfertigkeit der Schüler beim Löten steht, lesen Sie hier.

  • Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!

    Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!

    Was tun mit altem Frittenfett? Mit dieser außergewöhnlichen Forschungsfrage nahmen Schülerinnen und Schüler des FG bei der Problemlöse-Challenge Make@thon teil. Wie sie dabei einen tollen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten, lesen Sie hier im Bericht der betreuenden Lehrerin Dr. Sylvia Bonhof.

  • Schach-Erfolge am FG

    Schach-Erfolge am FG

    “Quadratisch, taktisch, klug” –  Das Motto der niedersächsischen Schachjugend spielt auch bei uns am Franziskusgymnasium seit Jahren eine wichtige Rolle. Unter der Leitung von Stefan Kewe und Anke Schaffrinna setzten sich auch in diesem Schuljahr die tollen Leistungen im Schulschach fort und lässt die Begeisterung für den Schachsport weiter steigen. Stefan Kewe blickt auf die…