Lingen tanzt den “Wellerman” – die FG-Chöre singen dazu


VIDEO-AKTION GEGEN CORONA-LANGEWEILE

Lingen soll den “Wellerman” tanzen – und hoffentlich auch aufführen

von Olivier David in der Lingener Tagespost (26.02.2021)


Lingen. Mit dem “Wellerman” gegen den Corona-Blues: Eine Choreographie von Roman Andrzejewski von der Tanzschule Tanzart sollen Lingener im Video tanzen – und vielleicht 2021 noch live aufführen.

Alles begann mit dem 26-jährigen schottischen Briefträger Nathan Evans. Auf der Social Media-Plattform TikTok wurde Evans Ende Dezember mit seinem Acapella zu dem mehr als 200 Jahre alten Seefahrerlied „Wellermann“ über Nacht berühmt. Mittlerweile gefällt das Lied über 160 Millionen Nutzer der Plattform. Zahlreiche Sänger weltweit beteiligten sich an dem Lied, mittlerweile gibt es hunderte Versionen von dem alten Seemannsshanty.

Um den Schülern seiner Tanzschule „Tanzart“ in der Zeit des Lockdowns etwas besonderes bieten zu können, kam Andrzejewski auf die Idee, eine Choreographie zum nachtanzen für den “Wellerman” zu entwickeln. Doch warum sollte die Aktion eigentlich nur für seine Schüler sein und nicht für alle Lingener?

Andrzejewski erinnert sich an die Aktion „Lingen tanzt happy“, die er gemeinsam mit anderen 2014 durchgeführt hat. Ein Video der Choreographie, dass ebenfalls aus Einsendungen vieler Lingener besteht hat heute, sieben Jahre nach der Veröffentlichung, 66.000 Aufrufe auf der Plattform Youtube. Und was könnte besser passen, als das emotionale „Wellermann“?

Andrzejewski rief bei Jan Koormann, dem Geschäftsführer von Lingen Wirtschaft und Tourismus (LWT) an. Für Koormann kam die Aktion wie gerufen: „Unsere eigentliche Aufgabe, der Organisation von Veranstaltungen, können wir derzeit nicht nachkommen. Da passte das gut.“

Die Idee“, sagt Andrzejewski, „ist aus einem Corona-Blues entstanden. Wenn sich Leute bewegen, werden automatisch Glückshormone produziert“. Für den Tanz entschied sich Andrzejewski für die Disziplin „Linedance“ – den kann man gut allein aufs “Parkett” legen. Erst im vergangenen Winter hat Andrzejewski als Reaktion auf die Pandemie seinen Fachtanzlehrer im „Linedance“ gemacht.

„Die Leute sollen zu Hause tanzen und mir dann ein Video schicken – und ich bastel das dann zusammen. Auf Youtube gibt es ein Tanztutorial von mir dazu“, sagt Andrzejewski.

In der Videoanleitung erklärt er jeden Schritt einzeln, davon werden sich auch Nichttänzer angesprochen fühlen. [Am vergangenen] Sonntag um 17.45 Uhr [gab] Andrzejewski in einem Livestream auf der Hompeage der Tanzschule Hilfestellung zu der Choreographie. [Wer das Tutorial verpasst hat, kann es sich ganz einfach unten auf dieser Seite ansehen]

Doch einfach ein Video von Tänzern zusammenschneiden, das genügt Andrzejewski nicht. Der Chor des Franziskusgymnasiums in Lingen singt „Wellerman“ ein. Natürlich coronakonform, jeder von Zuhause aus.

Einladung zum Altstadtfest?

Als besonderes Finale wollen Andrzejewski und Koormann den Tänzern eine Bühne bieten, sobald die Corona-Pandemie dies zulässt. „Wenn es viel positive Resonanz gibt, wollen wir alle, die sich für das Video bemüht haben, einladen, beispielsweise für das Altstadtfest 2021, wenn es denn stattfinden kann, den Tanz live zu tanzen“, sagt Koormann.

Ob beim Altstadtfest, oder danach: Irgendwann wird sich ganz bestimmt eine Gelegenheit bieten „Lingen tanzt Happy“ zu wiederholen – nur diesmal statt mit “Happy” von Pharell Williams mit „Wellerman“ als musikalischer Begleitung und mit einer Pandemie im Rücken.


Wer mittanzen möchte, kann sich das Tutorial hier nochmals in voller Länge ansehen

https://www.youtube.com/watch?v=MC6s-wKZTWw


Weitere Beiträge

  • Nachwuchsforscher und spannende Experimente beim Regionalwettbewerb ,,Jugend forscht”

    Nachwuchsforscher und spannende Experimente beim Regionalwettbewerb ,,Jugend forscht”

    Vier Schülerinnen des Franziskusgymnasiums haben sich in den vergangenen Monaten verschiedenen interessanten Forschungsfragen gewidmet, nach Antworten geforscht und diese letztlich beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Lingen präsentiert. 

  • Tierisch was los hier!

    Tierisch was los hier!

    Beim NW-Profil Biologie ist immer was los! Nach dem ersten Halbjahr berichten einige Schülerinnen und Schüler von spannenden Experimenten, Beobachtungen und viel Freude mit Snaky, wandelnden Blättern und anderen Tieren, Pflanzen und allem, was die Biologie so spannend macht. 

  • Erfolge bei der Mathematikolympiade

    Erfolge bei der Mathematikolympiade

    Nicht Paris, sondern Göttingen war am vergangenen Wochenende Austragungsort einer spannenden Olympiade. Die besten Mathematik-Schülerinnen und -schüler trafen sich zur Mathematik-Olympiade. Auch dabei: Merle Hofschröer aus der 7d vom Franziskusgymnasium. Klaus Bonhoff berichtet von tollen Erfolgen in der Regional- und Landesrunde.

  • Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    In einer von Krieg, Zerstörung und Leid immer mehr geprägten Welt setzen knapp 200 Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Zeichen für den Frieden. Herzlich laden die weiterführenden Schulen aus Lingen gemeinsam in die St. Bonifatius Kirche dazu ein, durch “Friedensklänge” gemeinsam an eine friedlichere Welt zu glauben.