Buchführung, Marketing und Personal: Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG


Management Information Game 2024

Wie hoch sollte die Eigenkapitalquote sein? Ist kurzfristige Mehrarbeit verantwortbar? Lohnt sich im Urlaubsquartal eine Investition ins Anlagevermögen?
Fragen, die über den Lehrplan hinausgehen, haben sich eine Gruppe engagierter und motivierter „Jungunternehmer“ aus dem Jahrgang 12 während der Planspielwoche bei unserem Bildungspartner „Advanced Nuclear Fuels“ im Darmer Industriepark im Rahmen des Management Information Games gestellt.

Die erfolgreichen “Jungunternehmer” aus dem Jahrgang 12 mit dem begleitenden Lehrer für Politik und Wirtschaft, Martin John

Wann lernt man endlich mal was für die konkrete berufliche Zukunft? Der Kritik an allgemeinbildenden Curricula ist das Schulsystem immer wieder ausgesetzt – Ende Januar gab es für 24 ökonomieinteressierte Schülerinnen und Schülern aus dem Jahrgang 12 konkretes Handwerkszeug und anspruchsvolle Aufgaben in Sachen Unternehmensführung und Produktentwicklung.

Beim Managment Information Game schlüpften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Managementrolle dreier Wirtschaftsunternehmen, die in einem komplexen und realitätsnahen Simulationsspiel auf vier Märkten mi drei Produkten in Konkurrenz miteinander traten.
Unterfüttert wurde die Simulation durch praxisnahe Impulsvorträge von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Bildungspartner aus der regionalen Wirtschaft zu diversen Themen, u.a. Personaleinsatz, Marketing, Bilanzierung und vielem mehr.

Beim Höhepunkt der Woche stellten sich die drei Teams mit ihrem eigens entwickelten innovativen Produkt einer geladenen Investitionsgesellschaft, die sich aus ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Wirtschaftsvertretern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern zusammensetzte, vor denen sie ihr Produkt professionell und kompetent pitchten. Selbst gedrehte Werbevideos und Podcasts unterstrichen die professionelle Vorbereitung in den Tagen zuvor.
Von smarten Müllsystem über eine sprachvisualisierende Brille für Hörgeschädigte bis hin zur nachhaltigen Handyhülle, die eine Ladefunktion über die Körperwärme bereithielt, überzeugten alle drei Unternehmen durch Innovation und Begeisterung beim gut besuchten Marketingabend.

Der intensive Einblick lohnt sich, ist abwechslungsreich, spannend und macht jede Menge Spaß – auf dieses Fazit konnten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einigen, auch wenn die Betriebswirtschaft nicht bei jedem auf dem Plan für ihre Zeit nach dem Abitur steht.

Wir bedanken und herzlich bei allen Partnern, die diese hervorragende außerschulische Lernmöglichkeit ermöglichten – insbesondere ANF für die tolle Gastfreundschaft, dem industriellen Arbeitgeberverband sowie dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft für die Durchführung und allen Sponsoren.



Weitere Beiträge

  • Dankeschön! Gelungene Kooperation des Familienzentrums Christ-König mit dem FGL

    Dankeschön! Gelungene Kooperation des Familienzentrums Christ-König mit dem FGL

    Zusammenarbeit unter Bildungspartnern ist unersetzlich – vor allem dann, wenn sich bei der Kooperation zwischen dem Seminarfach Kunst und der Kita Christ-König in Darme mit Kunst und Erziehung zwei so komplexe Fachbereiche in kreativer Weise ergänzen. Dorothe Albrecht schildert hier Eindrücke und Ergebnisse der fruchtbaren Zusammenarbeit.

  • Calliope und Löten – Projekt der 10. Klassen im Fach Informatik

    Calliope und Löten – Projekt der 10. Klassen im Fach Informatik

    Was macht eine römische Göttin bei Rosen? Was anfängt, wie ein schlechter Witz, stellte sich für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 zu einem großartigen Projekttag heraus, bei dem der Informatikunterricht praktisch und intensiv ergänzt wurde. Wie es um die Fingerfertigkeit der Schüler beim Löten steht, lesen Sie hier.

  • Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!

    Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!

    Was tun mit altem Frittenfett? Mit dieser außergewöhnlichen Forschungsfrage nahmen Schülerinnen und Schüler des FG bei der Problemlöse-Challenge Make@thon teil. Wie sie dabei einen tollen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten, lesen Sie hier im Bericht der betreuenden Lehrerin Dr. Sylvia Bonhof.

  • Schach-Erfolge am FG

    Schach-Erfolge am FG

    “Quadratisch, taktisch, klug” –  Das Motto der niedersächsischen Schachjugend spielt auch bei uns am Franziskusgymnasium seit Jahren eine wichtige Rolle. Unter der Leitung von Stefan Kewe und Anke Schaffrinna setzten sich auch in diesem Schuljahr die tollen Leistungen im Schulschach fort und lässt die Begeisterung für den Schachsport weiter steigen. Stefan Kewe blickt auf die…