Impuls für die Fastenzeit (22.-28. Februar)



“DU STELLST MEINE FÜßE AUF WEITEN RAUM – DIE KRAFT DES WANDELS”


Dies ist das Motto des neuen MISEREOR-Hungertuchs 2021/22, gestaltet von Lilian Morena Sánchez. Basis des Bildes ist ein Röntgenbild eines gebrochenen Fußes, – es macht neugierig!

Ausgehend von den Aussagen dieses Tuches möchten wir in der vor uns liegenden besonderen Zeit einige Akzente setzen. Ähnlich wie auch schon in der Zeit zwischen den Herbstferien und Weihnachten, wird es jede Woche bis Ostern auf der Homepage einen Impuls zum Motto geben. Wenn der Präsenzunterricht in der Schule wieder startet, werden wir weitere Akzente setzen: Vorschläge für das Morgengebet, den Religionsunterricht, Hungertuch in der Pausenhalle und Infomaterial auf der „Pastoralen Pinnwand“.

In der ersten Woche der Fastenzeit laden wir euch ein, in folgendem kurzen Video etwas über Entstehungsgeschichte und die Künstlerin zu erfahren.

 



Mögen uns in dieser Fastenzeit etwas von dieser „Kraft des Wandels“ zuwachsen!

 

Das Pastoralteam des FG



Weitere Beiträge

  • Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    In einer von Krieg, Zerstörung und Leid immer mehr geprägten Welt setzen knapp 200 Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Zeichen für den Frieden. Herzlich laden die weiterführenden Schulen aus Lingen gemeinsam in die St. Bonifatius Kirche dazu ein, durch “Friedensklänge” gemeinsam an eine friedlichere Welt zu glauben.

  • Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Wenn das Seminarfach Darstellendes Spiel zur Werkstattaufführung lädt, ist ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer und spannender Abend garantiert. Was passiert, „wenn Kleidung Geschichten erzählen könnte…“? Davon berichtet Charlotte Mack, die sich das Stück angesehen hat.

  • Buchführung, Marketing und Personal:  Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Buchführung, Marketing und Personal: Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Wie hoch sollte die Eigenkapitalquote sein? Ist kurzfristige Mehrarbeit verantwortbar? Lohnt sich im Urlaubsquartal eine Investition ins Anlagevermögen? Fragen, die über den regulären Lehrplan hinausgehen, haben sich eine Gruppe engagierter und motivierter „Jungunternehmer“ aus dem Jahrgang 12 während einer Planspielwoche beim ,,Management Information Game” gestellt.

  • Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Im Januar ging das Experiment des Monats in eine neue Runde, das monatlich vom Seminarfach Naturwissenschaften im Physikraum vorgeführt wird. Dieses Mal luden Maya Küpker und Johanna Schlie dazu ein, sich von der Physik und dem verzaubern zu lassen.