„Ich möchte Teil des Fortschritts sein! Willst du das auch?“ – Studien- und Berufsorientierung für MINT-Fächer durch Dr. Tim Dagger


Diese Aussage war eine der motivierten Kernaussagen von Herrn Dr. Tim Dagger in seinem Online-Vortrag im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung am Franziskusgymnasium, an der am 17. Februar 2021 naturwissenschaftlich interessierte SchülerInnen der Jahrgänge 12 und 13 teilgenommen haben.

Herr Dagger, der selbst aus dem Raum Lingen stammt, wusste die ZuhörerInnen durch seine sympathische Art mitzunehmen und präsentierte unseren SchülerInnen zunächst den grund­sätzlichen Aufbau eines Studiums im Fach Chemie. Seine Dissertation an der Universität in Münster zum Thema Lithium-Ionen-Batterien spezialisierte ihn im Folgenden für seinen heutigen Arbeitgeber, den VW-Konzern in Salzgitter, bei dem er nun in der Entwicklungs­ab­teilung für Lithium-Ionen-Akkumulatoren tätig ist. Der Markt für die Elektromobilität sei stark steigend und er wolle Teil haben an der Entwicklung dieser Optimierung von Lithium-Ionen-Zellen als Energiequelle der Zukunft und im Besonderen als Motor im Bereich der Elektro­mobilität für Millionen, und zwar Menschen nicht Euro. Dass dieser Markt stark wachse, sei unum­stritten, so Dagger. 

Im Anschluss an die Präsentation blieb ausreichend Zeit, um auf die vielen Fragen der Schüler­Innen einzugehen. Zum einen bezogen sich diese allgemein auf ein naturwissen­schaftliches Studium, aber es gab auch Fragen im Speziellen hinsichtlich der Arbeit bei VW, in der auch umstrittene Themen wie die Rohstoffbeschaffung von Lithium u.a. aus Entwicklungsländern und das Recycling der Batterie-Zellen zur Sprache kamen. Ebenso wurde ein Vergleich der Ökobilanz bei der Verwendung von kraftstoffbetriebenen Fahrzeugen und Elektromobilen gewünscht. Auch die Nutzung von Brennstoffzellen als Motorersatz als sei keine wirkliche Alternative. Daggers Fazit: „Die Lithium-Ionen-Zelle bildet die Zukunft der Antriebstechnik.“



Weitere Beiträge

  • Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    In einer von Krieg, Zerstörung und Leid immer mehr geprägten Welt setzen knapp 200 Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Zeichen für den Frieden. Herzlich laden die weiterführenden Schulen aus Lingen gemeinsam in die St. Bonifatius Kirche dazu ein, durch “Friedensklänge” gemeinsam an eine friedlichere Welt zu glauben.

  • Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Wenn das Seminarfach Darstellendes Spiel zur Werkstattaufführung lädt, ist ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer und spannender Abend garantiert. Was passiert, „wenn Kleidung Geschichten erzählen könnte…“? Davon berichtet Charlotte Mack, die sich das Stück angesehen hat.

  • Buchführung, Marketing und Personal:  Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Buchführung, Marketing und Personal: Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Wie hoch sollte die Eigenkapitalquote sein? Ist kurzfristige Mehrarbeit verantwortbar? Lohnt sich im Urlaubsquartal eine Investition ins Anlagevermögen? Fragen, die über den regulären Lehrplan hinausgehen, haben sich eine Gruppe engagierter und motivierter „Jungunternehmer“ aus dem Jahrgang 12 während einer Planspielwoche beim ,,Management Information Game” gestellt.

  • Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Im Januar ging das Experiment des Monats in eine neue Runde, das monatlich vom Seminarfach Naturwissenschaften im Physikraum vorgeführt wird. Dieses Mal luden Maya Küpker und Johanna Schlie dazu ein, sich von der Physik und dem verzaubern zu lassen.