Franz zieht um – Feier des Franziskustages am 04.10.2021


Wie in jedem Jahr feierten wir auch in diesem Jahr am 04. Oktober den Namenstag unseres Namenspatrons Franz von Assisi. 

Viele Jahre hat, auch als Zeichen nach außen, eine Figur des Franz von Assisi nahe dem Haupteingang unserer Schule gestanden. Im Zuge der Bauarbeiten musste er jedoch seinen vertrauten Platz räumen und war für einige Zeit aus dem Blickfeld geraten.

Zur Feier des Tages haben wir „unseren“ Franziskus wieder in unsere Mitte geholt und ihm im Innenhof des Hauptgebäudes einen neuen Platz bereitet. Dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Hausmeister und verschiedener Kolleginnen und Kollegen ist er nun wieder für alle von vielen Seiten sichtbar. Herr Lögering hat die Figuren (Franz von Assisi, einen Jungen und eine Gans) zudem gesegnet. 

Aus verschiedenen Erzählungen und der Beschäftigung mit Franziskus in den unterschiedlichen Jahrgängen wissen wir, dass ihm die Bewahrung und der Respekt vor der Schöpfung ein besonderes Anliegen waren. Insbesondere in seinem Sonnengesang wird dies mehr als deutlich. Seinem Vorbild folgend, wollen auch wir als Schulgemeinschaft diesen Auftrag nicht aus den Augen verlieren. Denn es wird höchste Zeit, Verantwortung zu übernehmen und uns für den Erhalt unserer Lebensgrundlage stark zu machen. 

Um unser Anliegen auch symbolisch nach außen zu tragen, haben die Schülerinnen und Schüler heute Steine mit Motiven und Worten rund um das Thema „Franziskus“ und „Bewahrung der Schöpfung“ gestaltet. Viele Steine wurden rund um die Franziskusfigur platziert, andere haben die SchülerInnen mitgenommen, um sie irgendwo „auszukieseln“. Achtet/achten Sie in der nächsten Zeit doch einmal darauf, ob es bei einem Spaziergang im Wald oder durch den Park einen solchen Stein zu entdecken gibt 😊. Gerne dürfen solche Entdeckungen auf der Facebook-Seite „Emslandkiesel“ gepostet werden. 

 

Im Innenhof hat sich noch mehr getan. Dort findet sich ein Gewächshaus mit einer Kunstinstallation, die die Arbeiten verschiedener SchülerInnen in Form von Köpfen darstellt. Diese Köpfe repräsentieren uns Menschen. Im Laufe der Zeit sollen Pflanzen von beiden Seiten über das Gewächshaus hinwegranken und uns so symbolisch ihren lebenserhaltenden Schutz geben. Neben dem Gewächshaus befinden sich außerdem zwei Hochbeete, die mit bienenfreundlichen Pflanzen bestückt werden und auch dem ein oder anderen Mitglied der Schulgemeinschaft in Zukunft Schnittlauch, Petersilie oder Erdbeeren zum Verzehr bescheren. 

Im Innenhof hat sich noch mehr getan. Dort findet sich ein Gewächshaus mit einer Kunstinstallation, die die Arbeiten verschiedener SchülerInnen in Form von Köpfen darstellt. Diese Köpfe repräsentieren uns Menschen. Im Laufe der Zeit sollen Pflanzen von beiden Seiten über das Gewächshaus hinwegranken und uns so symbolisch ihren lebenserhaltenden Schutz geben. Neben dem Gewächshaus befinden sich außerdem zwei Hochbeete, die mit bienenfreundlichen Pflanzen bestückt werden und auch dem ein oder anderen Mitglied der Schulgemeinschaft in Zukunft Schnittlauch, Petersilie oder Erdbeeren zum Verzehr bescheren. 

 

Eine schöne Überraschung bereiteten uns heute außerdem einige SchülerInnen von unserer Nachbarschule, der Fachschule St. Franziskus mit einem aus Naturmaterialien selbstgestalteten Franziskusgruß. Vielen Dank dafür! 



Weitere Beiträge

  • Öffnungszeiten während der Sommerferien

    Öffnungszeiten während der Sommerferien

    Im Sekretariat brennt noch Licht! Die Erreichbarkeit des Sekretariats während der Öffnungszeiten können hier eingesehen werden.

  • Verabschiedungen zum Schuljahresende

    Verabschiedungen zum Schuljahresende

    Endlich Sommerferien! Für viele eine kaum zu erwartende, hart erkämpfte und hochverdiente Pause, um Kraft für das neue Schuljahr zu schöpfen. Für manche aber bedeuten die Sommerferien auch Zeit für Veränderung in ganz unterschiedlicher Weise. So verabschiedete die Schulgemeinschaft insgesamt sieben Kolleginnen und Kollegen mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

  • InstABIl sieht anders aus – Abiturientia 2024 sagt Tschüss

    InstABIl sieht anders aus – Abiturientia 2024 sagt Tschüss

    InstABIl – so das von den Schülern selbst gewählte Motto für das diesjährige Abitur – zeigt sich der Abiturjahrgang des Franziskusgymnasiums ganz und gar nicht. Eher fest und stolz präsentieren sich die 113 Abiturienten bei der Feier zur Übergabe der Abiturzeugnisse.  

  • Praktische Berufsorientierung für Jahrgang 8

    Praktische Berufsorientierung für Jahrgang 8

    Wie fährt sich ein Bagger? Wozu braucht der Schornsteinfeger eine große Kugel? Wie funktioniert virtuelles Schweißen?Diese und viele weitere ganz praktische Fragen aus dem Berufsalltag verschiedener Berufsfelder wurden an einem tollen Auftakttag der letzten Schulwoche beantwortet. Gemeinsam mit 11 Partnern aus der Region durften Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 8 viele Berufe ganz praktisch…