Franz zieht um – Feier des Franziskustages am 04.10.2021


Wie in jedem Jahr feierten wir auch in diesem Jahr am 04. Oktober den Namenstag unseres Namenspatrons Franz von Assisi. 

Viele Jahre hat, auch als Zeichen nach außen, eine Figur des Franz von Assisi nahe dem Haupteingang unserer Schule gestanden. Im Zuge der Bauarbeiten musste er jedoch seinen vertrauten Platz räumen und war für einige Zeit aus dem Blickfeld geraten.

Zur Feier des Tages haben wir „unseren“ Franziskus wieder in unsere Mitte geholt und ihm im Innenhof des Hauptgebäudes einen neuen Platz bereitet. Dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Hausmeister und verschiedener Kolleginnen und Kollegen ist er nun wieder für alle von vielen Seiten sichtbar. Herr Lögering hat die Figuren (Franz von Assisi, einen Jungen und eine Gans) zudem gesegnet. 

Aus verschiedenen Erzählungen und der Beschäftigung mit Franziskus in den unterschiedlichen Jahrgängen wissen wir, dass ihm die Bewahrung und der Respekt vor der Schöpfung ein besonderes Anliegen waren. Insbesondere in seinem Sonnengesang wird dies mehr als deutlich. Seinem Vorbild folgend, wollen auch wir als Schulgemeinschaft diesen Auftrag nicht aus den Augen verlieren. Denn es wird höchste Zeit, Verantwortung zu übernehmen und uns für den Erhalt unserer Lebensgrundlage stark zu machen. 

Um unser Anliegen auch symbolisch nach außen zu tragen, haben die Schülerinnen und Schüler heute Steine mit Motiven und Worten rund um das Thema „Franziskus“ und „Bewahrung der Schöpfung“ gestaltet. Viele Steine wurden rund um die Franziskusfigur platziert, andere haben die SchülerInnen mitgenommen, um sie irgendwo „auszukieseln“. Achtet/achten Sie in der nächsten Zeit doch einmal darauf, ob es bei einem Spaziergang im Wald oder durch den Park einen solchen Stein zu entdecken gibt 😊. Gerne dürfen solche Entdeckungen auf der Facebook-Seite „Emslandkiesel“ gepostet werden. 

 

Im Innenhof hat sich noch mehr getan. Dort findet sich ein Gewächshaus mit einer Kunstinstallation, die die Arbeiten verschiedener SchülerInnen in Form von Köpfen darstellt. Diese Köpfe repräsentieren uns Menschen. Im Laufe der Zeit sollen Pflanzen von beiden Seiten über das Gewächshaus hinwegranken und uns so symbolisch ihren lebenserhaltenden Schutz geben. Neben dem Gewächshaus befinden sich außerdem zwei Hochbeete, die mit bienenfreundlichen Pflanzen bestückt werden und auch dem ein oder anderen Mitglied der Schulgemeinschaft in Zukunft Schnittlauch, Petersilie oder Erdbeeren zum Verzehr bescheren. 

Im Innenhof hat sich noch mehr getan. Dort findet sich ein Gewächshaus mit einer Kunstinstallation, die die Arbeiten verschiedener SchülerInnen in Form von Köpfen darstellt. Diese Köpfe repräsentieren uns Menschen. Im Laufe der Zeit sollen Pflanzen von beiden Seiten über das Gewächshaus hinwegranken und uns so symbolisch ihren lebenserhaltenden Schutz geben. Neben dem Gewächshaus befinden sich außerdem zwei Hochbeete, die mit bienenfreundlichen Pflanzen bestückt werden und auch dem ein oder anderen Mitglied der Schulgemeinschaft in Zukunft Schnittlauch, Petersilie oder Erdbeeren zum Verzehr bescheren. 

 

Eine schöne Überraschung bereiteten uns heute außerdem einige SchülerInnen von unserer Nachbarschule, der Fachschule St. Franziskus mit einem aus Naturmaterialien selbstgestalteten Franziskusgruß. Vielen Dank dafür! 



Weitere Beiträge

  • Dankeschön! Gelungene Kooperation des Familienzentrums Christ-König mit dem FGL

    Dankeschön! Gelungene Kooperation des Familienzentrums Christ-König mit dem FGL

    Zusammenarbeit unter Bildungspartnern ist unersetzlich – vor allem dann, wenn sich bei der Kooperation zwischen dem Seminarfach Kunst und der Kita Christ-König in Darme mit Kunst und Erziehung zwei so komplexe Fachbereiche in kreativer Weise ergänzen. Dorothe Albrecht schildert hier Eindrücke und Ergebnisse der fruchtbaren Zusammenarbeit.

  • Calliope und Löten – Projekt der 10. Klassen im Fach Informatik

    Calliope und Löten – Projekt der 10. Klassen im Fach Informatik

    Was macht eine römische Göttin bei Rosen? Was anfängt, wie ein schlechter Witz, stellte sich für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 zu einem großartigen Projekttag heraus, bei dem der Informatikunterricht praktisch und intensiv ergänzt wurde. Wie es um die Fingerfertigkeit der Schüler beim Löten steht, lesen Sie hier.

  • Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!

    Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!

    Was tun mit altem Frittenfett? Mit dieser außergewöhnlichen Forschungsfrage nahmen Schülerinnen und Schüler des FG bei der Problemlöse-Challenge Make@thon teil. Wie sie dabei einen tollen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten, lesen Sie hier im Bericht der betreuenden Lehrerin Dr. Sylvia Bonhof.

  • Schach-Erfolge am FG

    Schach-Erfolge am FG

    “Quadratisch, taktisch, klug” –  Das Motto der niedersächsischen Schachjugend spielt auch bei uns am Franziskusgymnasium seit Jahren eine wichtige Rolle. Unter der Leitung von Stefan Kewe und Anke Schaffrinna setzten sich auch in diesem Schuljahr die tollen Leistungen im Schulschach fort und lässt die Begeisterung für den Schachsport weiter steigen. Stefan Kewe blickt auf die…