Es geht wieder los! – 1. Eltern-Schüler-Brief im neuen Schuljahr 2021/22


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler!

Die letzte Woche der diesjährigen Sommerferien hat begonnen. Nur noch wenige Tage trennen uns vom Start in das neue Schuljahr. Zunächst hoffe ich sehr, dass Sie und ihr trotz der nach wie vor besonderen Situation sowie der bestehenden Einschränkungen erholsame Sommerferien verlebt haben/habt und sich nun alle wieder auf das Arbeiten mit und in der Schule freuen.

Leider beschäftigt uns auch weiterhin eine instabile Infektionslage, so dass wir auch im neuen Schuljahr verschiedene Hygieneauflagen und Infektionsschutzmaßnahmen zu beachten haben. Diese sind not-wendig, um in der Schule den gewünschten Regelbetrieb mit vollem Präsenzunterricht für alle Jahrgänge möglichst dauerhaft zu gewährleisten. Ausführliche Hinweise zu den bestehenden Auflagen und Schutzmaßnahmen finden sich im Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplan-Corona, der in seiner aktuellen Fassung hier einsehbar ist.

Gleich am ersten Schultag werden alle Schüler*innen erneut über die geltenden Verhaltens- und Hygiene-regeln informiert. An dieser Stelle vorweg einige wesentliche Bestimmungen, die zum Schulbeginn am 2. September bei uns am FG Gültigkeit besitzen:

  • Es kommen wieder die Schüler*innen aller Jahrgänge gleichzeitig zum Unterricht.
  • Die Schüler*innen müssen am 2. September zu Unterrichtsbeginn eine Bestätigung über einen negativen Selbsttest vorlegen. Die Tests sind am letzten Schultag vor den Ferien verteilt worden.
  • An den ersten sieben Schultagen (bis zum 10. September) sind täglich Testungen vorgesehen. Anschließend wird dreimal pro Woche getestet, in der Regel am Montag, Mittwoch und Freitag.
  • Schüler*innen, die einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung vorlegen, sind von der Testpflicht befreit.
  • Bis auf Weiteres ist das Tragen einer medizinischen Maske als Mund-Nase-Bedeckung für alle Jahrgänge im Schulgebäude sowie im Unterricht verpflichtend. Während der Pausen im Freien kann im Pausenbereich der eigenen Kohorte auf das Tragen der Maske verzichtet werden.
  • Um zu Beginn und am Ende der großen Pausen die Flure zu entlasten und Kontakte unter den Schüler*innen zu reduzieren, beginnen die Pausen für einzelne Jahrgänge weiterhin zeitversetzt.

Ihren Nutzen entfalten die vielen Schutzmaßnahmen erst dann, wenn sich alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft – Schüler, Eltern und Lehrkräfte – verantwortungsvoll verhalten und sich stets bewusst machen, dass sie durch die Akzeptanz notwendiger Regelungen die eigene Gesundheit sowie die ihrer Mitmenschen schützen. Dies gilt am Ende der Urlaubszeit in besonderer Weise für Schüler*innen, die gegen Ende der Ferien als Reiserückkehrer aus einem Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet zurückgekehrt sind. Sie müssen die geltenden Quarantänebestimmungen unbedingt beachten. Hierzu stehen ausführliche Infos des Kultusministeriums hier zum Download bereit. Nur das ernsthafte Bemühen aller kann sicherstellen, dass wir das gemeinsame Lernen im Präsenzunterricht dauerhaft aufrechterhalten können. Ich hoffe sehr, dass wir diese besondere Herausforderung gemeinsam meistern.

Ich wünsche uns allen einen guten Start in das Schuljahr 2021/2022!

Ihr und eurer

Heinz-Michael Klumparendt



Weitere Beiträge

  • Dankeschön! Gelungene Kooperation des Familienzentrums Christ-König mit dem FGL

    Dankeschön! Gelungene Kooperation des Familienzentrums Christ-König mit dem FGL

    Zusammenarbeit unter Bildungspartnern ist unersetzlich – vor allem dann, wenn sich bei der Kooperation zwischen dem Seminarfach Kunst und der Kita Christ-König in Darme mit Kunst und Erziehung zwei so komplexe Fachbereiche in kreativer Weise ergänzen. Dorothe Albrecht schildert hier Eindrücke und Ergebnisse der fruchtbaren Zusammenarbeit.

  • Calliope und Löten – Projekt der 10. Klassen im Fach Informatik

    Calliope und Löten – Projekt der 10. Klassen im Fach Informatik

    Was macht eine römische Göttin bei Rosen? Was anfängt, wie ein schlechter Witz, stellte sich für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 zu einem großartigen Projekttag heraus, bei dem der Informatikunterricht praktisch und intensiv ergänzt wurde. Wie es um die Fingerfertigkeit der Schüler beim Löten steht, lesen Sie hier.

  • Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!

    Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!

    Was tun mit altem Frittenfett? Mit dieser außergewöhnlichen Forschungsfrage nahmen Schülerinnen und Schüler des FG bei der Problemlöse-Challenge Make@thon teil. Wie sie dabei einen tollen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten, lesen Sie hier im Bericht der betreuenden Lehrerin Dr. Sylvia Bonhof.

  • Schach-Erfolge am FG

    Schach-Erfolge am FG

    “Quadratisch, taktisch, klug” –  Das Motto der niedersächsischen Schachjugend spielt auch bei uns am Franziskusgymnasium seit Jahren eine wichtige Rolle. Unter der Leitung von Stefan Kewe und Anke Schaffrinna setzten sich auch in diesem Schuljahr die tollen Leistungen im Schulschach fort und lässt die Begeisterung für den Schachsport weiter steigen. Stefan Kewe blickt auf die…