Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!


Über einen ersten Preis beim Wettbewerb Make@thon: mit Kunststoffen in die Zukunft freuen sich Alexandra Greywe, Adrian Singh, Elias Krüssel (alle 11c) und Sebastian Bonhoff (10d).

Sie beschäftigten sich von 22. bis 26. Januar 2024 mit der Frage „Wie passen Nachhaltigkeit und Kunststoff zusammen?“ und überzeugten mit Ihrer Idee, Additive aus altem Frittenfett herzustellen.

An der innovativen Problemlöse-Challenge nahmen insgesamt 42 Schülerinnen und Schüler von Schulen aus dem gesamten Emsland und der Grafschaft Bentheim teil, sie wurde organisiert und betreut von der Didaktik der Chemie der Universität Osnabrück in Zusammenarbeit mit dem Kunststoffnetzwerk Ems-Achse.

Doch was sind Additive? Wie wird Kunststoff hergestellt? Unterstützung bekamen unsere SchülerInnen bei diesen anspruchsvollen Themen von dem in Lingen ansässigen Unternehmen Baerlocher: vor Ort wurden sie in sehr überzeugender Weise betreut von ihrer Mentorin Marion Müller und weiteren Mitarbeitern. So entstanden in sehr kurzer Zeit ein Film, eine Präsentation und eine Homepage zu ihrer Idee.

Bei der Abschlussveranstaltung bei Röchling Industrial in Haren am 26.1. wurde es dann spannend. Alle Schülergruppen mussten ihre Ideen und Ansätze in einer Präsentation und einem Film vorstellen. Alle Ergebnisse waren beeindruckend, unsere SchülerInnen überzeugten aber laut Jury mit einem sehr guten Konzept und einer überzeugenden Präsentation, so dass sie als 1. Preis einen Städtetrip nach Berlin gewonnen haben. Herzliche Glückwünsche!

Wir danken in besonderem Maße unserem Kooperationsunternehmen Baerlocher und Marion Müller für die hervorragende Unterstützung!




Weitere Beiträge

  • Öffnungszeiten während der Sommerferien

    Öffnungszeiten während der Sommerferien

    Im Sekretariat brennt noch Licht! Die Erreichbarkeit des Sekretariats während der Öffnungszeiten können hier eingesehen werden.

  • Verabschiedungen zum Schuljahresende

    Verabschiedungen zum Schuljahresende

    Endlich Sommerferien! Für viele eine kaum zu erwartende, hart erkämpfte und hochverdiente Pause, um Kraft für das neue Schuljahr zu schöpfen. Für manche aber bedeuten die Sommerferien auch Zeit für Veränderung in ganz unterschiedlicher Weise. So verabschiedete die Schulgemeinschaft insgesamt sieben Kolleginnen und Kollegen mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

  • InstABIl sieht anders aus – Abiturientia 2024 sagt Tschüss

    InstABIl sieht anders aus – Abiturientia 2024 sagt Tschüss

    InstABIl – so das von den Schülern selbst gewählte Motto für das diesjährige Abitur – zeigt sich der Abiturjahrgang des Franziskusgymnasiums ganz und gar nicht. Eher fest und stolz präsentieren sich die 113 Abiturienten bei der Feier zur Übergabe der Abiturzeugnisse.  

  • Praktische Berufsorientierung für Jahrgang 8

    Praktische Berufsorientierung für Jahrgang 8

    Wie fährt sich ein Bagger? Wozu braucht der Schornsteinfeger eine große Kugel? Wie funktioniert virtuelles Schweißen?Diese und viele weitere ganz praktische Fragen aus dem Berufsalltag verschiedener Berufsfelder wurden an einem tollen Auftakttag der letzten Schulwoche beantwortet. Gemeinsam mit 11 Partnern aus der Region durften Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 8 viele Berufe ganz praktisch…