Elternbrief Nr. 15 im Schuljahr 2021/22


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schüler*innen!

Rund fünf Wochen vor dem Schuljahresende laufen in der Schule die Vorbereitungen für das nächste Schuljahr auf Hochtouren. Dazu gehört u.a. die Regelung der Schulbuchausleihe, die auch dieses Mal wieder unter ähnlichen Bedingungen wie in den Vorjahren organisiert werden soll.

Das bedeutet auch, dass Sie die Schulbücher für Ihre Kinder in einigen Fächern selbst anschaffen müssen. Unter diese Regelung fallen z.B. alle Bücher der zweiten und ggf. dritten Fremdsprache, da nach Meinung vieler Sprachlehrkräfte eigene Bücher beim Erlernen der neuen Sprache intensiver genutzt werden. Hinzu kommt, dass Ihre Kinder die Fremdsprachenlehrwerke in der Regel in mindestens zwei aufeinanderfolgen-den Schuljahren benötigen. Ebenfalls aus dem Leihverfahren herausgenommen ist schon seit längerer Zeit der Mehrjahresband im Fach Musik, für den bei mehr als dreimaliger Ausleihe mehr gezahlt werden müsste, als beim Kauf des Buches.

In welchen Klassen welche Bücher selbst angeschafft werden müssen, können Sie den Schulbuchlisten der einzelnen Jahrgänge entnehmen. Diese Listen enthalten auch die Rubrik „Bücher, die aus dem laufenden Schuljahr noch weiter verwendet werden“. Damit möchten wir doppelte Anschaffungen vermeiden. Achten Sie bitte am Ende des Schuljahres mit darauf, dass Ihre Kinder diese Bücher aufbewahren.

Auf einen offiziellen „Schulbuchbasar“ werden wir auch in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen verzichten. Sinnvoll erscheint dieser „Zwischenhandel“ in den zweiten Fremdsprachen und für den jetzigen Jahrgang 10, der von den Elftklässler*innen einige Bücher übernehmen kann. In der Vergangenheit haben sich die Schülerinnen und Schüler in der Regel untereinander ausgetauscht und über einen möglichen Verkauf bzw. Kauf verständigt. Die Klassenleitungen der Jahrgänge 10 und 11 werden das Thema in ihren Klassen noch einmal ansprechen.

Neben den oben genannten Hinweisen gelten die folgenden landesweiten Regelungen für das Ausleihverfahren:

  • Sie müssen nicht am Ausleihverfahren teilnehmen, sondern können sich auch entscheiden, grundsätzlich alle Bücher für Ihre Kinder selbst zu kaufen. Ihre Entscheidung teilen Sie uns bitte bis zum 22.06.2022 auf dem beiliegenden Anmeldebogen mit (Bitte bei der Klassenleitung abgeben).
  • Bestimmte Bücher (B. Atlas und Bibel in Klasse 5) sowie die Arbeitshefte in den Sprachen müssen wie an allen niedersächsischen Schulen nach wie vor selbst angeschafft werden.
  • Für die Festsetzung der Leihgebühr haben wir den vorgeschriebenen Anteil von einem Drittel des Ladenpreises angesetzt.
  • Wenn Sie drei oder mehr schulpflichtige Kinder haben, müssen Sie lediglich 80% der Leihgebühr bezahlen (bitte auf dem Formular ankreuzen).
  • Sie müssen gar keine Leihgebühr bezahlen, wenn Sie leistungsberechtigt nach dem Sozialgesetzbuch (SGB II, SGB VIII u. SGB XII) In diesem Fall bitten wir Sie, die Nachfrage auf dem Formular entsprechend zu markieren und eine Bescheinigung vorzulegen.
  • Schüler*innen der Oberstufe (11 – 13) müssen – im Einklang mit dem Erlass des Kultusministeriums – die Bücher auch weiterhin selber kaufen, damit sie in den Jahren vor dem Abitur die Bücher selbst besitzen, um intensiv mit ihnen und in ihnen arbeiten zu können.
  • Anmerkungen zur Zahlungsweise:

Wenn Sie unter den genannten Bedingungen am Ausleihverfahren teilnehmen möchten, überweisen Sie bitte das auf der Schulbuchliste Ihres Kindes festgesetzte Entgelt für die Ausleihe bis zum 29. Juni 2022 auf folgendes Konto bei der DKM Darlehnskasse Münster eG:

Franziskusgymnasium Lingen
IBAN: DE 14 4006 0265 0010 1215 01
BIC: GENODEM1DKM
Verwendungszweck: “Ausleihe 2022/2023 + Name + neuer Jahrgang“

Falls bis zu dem o. g. Termin die Leihgebühr nicht auf unserem Konto eingegangen ist, gehen wir davon aus, dass Sie alle Bücher für Ihr/e Kind/er selbst besorgen und nicht am Ausleihverfahren teilnehmen möchten.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte! Gerade bei der bargeldlosen Abwicklung der Schulbuchausleihe sind wir auf Ihre Unterstützung und vor allem auf die Einhaltung der gesetzten Fristen angewiesen. Nur so ist sichergestellt, dass alle benötigten Schulbücher auch zum Schuljahresbeginn vorliegen. Im Voraus vielen Dank für Ihre Mitarbeit.

 Ihr
Heinz-Michael Klumparendt




Weitere Beiträge

  • Natur pur – Kanuwochenende auf der Hase

    Natur pur – Kanuwochenende auf der Hase

    Ravioli in der Wildnis, J-Schlag und Ungezieferplage – alles was zu einem waschechten Abenteuer dazugehört, erlebten Schülerinnen und Schüler beim Kanuwochenende auf der Hase. Wer die Stromschnellen und die heimische Fauna meistern konnte, davon berichtet Bea Timmer.

  • Filmmusik mit Annette Focks – eine Musikgröße live im Unterricht

    Filmmusik mit Annette Focks – eine Musikgröße live im Unterricht

    Am 16.04.24, wurde die Klasse 7c im Musikunterricht von der bekannten Komponistin Annette Focks besucht.  Die ehemalige Schülerin und mittlerweile feste Größe in der Filmmusik begeisterte mit Anekdoten aus der Branche und ihrer Liebe zur Musik. Dennis Rengers berichtet von einem besonderen Unterrichtsbesuch.

  • Einladung zum Open-Air 2024

    Einladung zum Open-Air 2024

    Zum Schuljahresausklang am 6. Juni laden Musikerinnen und Musiker des FG herzlich ein. Beim ,,Summer Night” Open-Air erwartet Sie eine stimmungsvolle Sommernacht mit Live-Musik und einem abwechslungsreichen Programm, das für jeden Geschmack etwas bietet.

  • Jahrgang 9 schnuppert Hochschulluft

    Jahrgang 9 schnuppert Hochschulluft

    Freies Reden von 200 Zuhörern? Dazu gehört nicht nur Mut, auch ein wenig Übung und professionelle Vorbereitung. Beim ersten Methodentag zum Thema Rhetorik und Präsentation lernten Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 an der Hochschule ihre Coaches kennen, die sie zu diesen Themen in den kommenden Wochen begleiten werden.