Elternbrief Nr. 14 im Schuljahr 2020/2021


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schüler*innen!

Corona bedingt kann auch der bereits verschobene 2. Elternsprechtag in diesem Schuljahr leider nicht als Präsenzveranstaltung vor Ort in der Schule stattfinden. Die Beratungen erfolgen stattdessen in der Regel telefonisch, ggf. auch als Videokonferenz, und zwar nach Möglichkeit am

Freitag, dem 7. Mai, zwischen 15.00 und 18.30 Uhr.

Die Vereinbarung der Beratungstermine erfolgt wie bereits im November über Ihre Kinder. Hier noch einmal einige Hinweise zum Vorgehen:

  1. Ab sofort werden die Lehrkräfte Ihnen über Ihre Kinder eine Gesprächseinladung zukommen lassen, sofern ein Beratungsgespräch aus Lehrersicht notwendig erscheint.
  2. Selbstverständlich können auch Sie als Erziehungsberechtigte über Ihre Kinder den Lehrkräften einen Termin für eine Beratung vorschlagen. Anschließend erhalten Sie über die Fach-lehrer*innen zeitnah eine Rückmeldung. Sie müssten also möglichst bald mit Ihren Kindern gemeinsam überlegen, mit welcher Lehrkraft Sie sprechen möchten.
  3. Die Gespräche mit den Eltern erfolgen nach einem Zeitplan, in dem für das einzelne Gespräch maximal 8 Minuten zur Verfügung stehen. Diese Zeitvorgabe sollte nach Möglichkeit nicht überschritten werden. In Fällen, in denen vorhersehbar ist, dass ein Gespräch mehr Zeit in Anspruch nimmt, sollten Termine außerhalb des Elternsprechtages vereinbart werden.
  4. Nur im Ausnahmefall sollten die Schüler/innen beim telefonischen Beratungsgespräch dabei sein, da dadurch in der Regel die Gesprächsmöglichkeit für Sie als Eltern verkürzt wird.
  5. Unter bestimmten Umständen können die vorgesehenen Zeitfenster für die Sprechtage auch erweitert werden. Dies wird bei Bedarf in jedem Einzelfall zwischen den betroffenen Eltern und der Lehrkraft abgestimmt. Sollten nicht alle Terminwünsche am 7. Mai berücksichtigt werden können, so werden sicherlich zeitnah andere individuelle Beratungsgespräche möglich sein. Schon jetzt wünsche ich allen Beteiligten gute Gespräche.

Zurzeit befinden wir uns nach wie vor Szenario C, also im Distanzlernen. Wie lange dieser Zustand andauern wird, lässt sich schwer vorhersehen. Für den Fall, dass wir als Schule wieder in den Wechselbetrieb umschalten dürfen, erfahren Sie als Eltern alles Wichtige zum einen über Ihre Kinder, die durch die Klassenleitungen informiert werden. Darüber hinaus finden Sie auch weiter-hin alle wichtigen Infos auf unserer Homepage. Es lohnt sich also, „in Zeiten wie diesen“ die Seiten regelmäßig aufzurufen.

                                             Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihr

 




Weitere Beiträge

  • Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    Friedensklänge der Lingener Schulen am 25. Februar

    In einer von Krieg, Zerstörung und Leid immer mehr geprägten Welt setzen knapp 200 Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Zeichen für den Frieden. Herzlich laden die weiterführenden Schulen aus Lingen gemeinsam in die St. Bonifatius Kirche dazu ein, durch “Friedensklänge” gemeinsam an eine friedlichere Welt zu glauben.

  • Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Theaterstück des Seminarfachs Darstellendes Spiel inspiriert und begeistert

    Wenn das Seminarfach Darstellendes Spiel zur Werkstattaufführung lädt, ist ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer und spannender Abend garantiert. Was passiert, „wenn Kleidung Geschichten erzählen könnte…“? Davon berichtet Charlotte Mack, die sich das Stück angesehen hat.

  • Buchführung, Marketing und Personal:  Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Buchführung, Marketing und Personal: Angehende Abiturienten schlüpfen in die Rolle von Unternehmern beim Planspiel MIG

    Wie hoch sollte die Eigenkapitalquote sein? Ist kurzfristige Mehrarbeit verantwortbar? Lohnt sich im Urlaubsquartal eine Investition ins Anlagevermögen? Fragen, die über den regulären Lehrplan hinausgehen, haben sich eine Gruppe engagierter und motivierter „Jungunternehmer“ aus dem Jahrgang 12 während einer Planspielwoche beim ,,Management Information Game” gestellt.

  • Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Die Magie der Physik im Experiment des Monats Januar

    Im Januar ging das Experiment des Monats in eine neue Runde, das monatlich vom Seminarfach Naturwissenschaften im Physikraum vorgeführt wird. Dieses Mal luden Maya Küpker und Johanna Schlie dazu ein, sich von der Physik und dem verzaubern zu lassen.