Blütenpracht am FG – Das NW-Profil macht’s möglich


Noch im vergangenen Jahr lag das kleine Beet auf dem Pausenhof überwuchert von Bodendeckerpflanzen da. Unscheinbar wie es war, fiel es niemandem auf.

Das Beet im Oktober 2020 und im Juli 2021 nach liebevoller und tatkräftiger Neugestaltung durch das Profil NW

Doch das änderte sich mit der Arbeit des Naturwissenschaftlichen Profils bei Fr. Hagedorn:
Äste, Steine und wuchernde Pflanzen wurden entfernt. Gemeinsam mit professioneller botanischer Beratung wurden passende heimische Pflanzen ausgesucht, die nach tatkräftigen Arbeitsstunden bereits seit dem Sommer den Pausenhof in neuer bunter Pracht erblühen lassen. Nicht nur Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte erfreuen sich an der tollen Arbeit der “Nachwuchsgärtner”, auch Insekten nehmen die neue Bepflanzung in Mitten vieler Betonplatten gerne als kleine “Oase” an.


Herzlichen Dank der NW-Profil-Gruppe um Fr. Hagedorn aus dem Schuljahr 2020/21 für diese wunderbare Bereicherung!

Das Profil NW geht auch in diesem Schuljahr weiter, hier noch einige Statements der SchülerInnen im Profil des vergangenen Schuljahres:

„Ich denke über das Projekt, dass es sehr tierfreundlich und sehr gut für die Natur ist. Ich würde das NW-Profil weiterempfehlen, aber nur für die Kinder, die die Natur (und Insekten) lieben.“„Ich würde das NW-Profil auf jeden Fall auch anderen Schülern weiterempfehlen, weil jedes Halbjahr etwas Neues drankommt, alles interessant war und Spaß gemacht hat und weil man normalerweise jedes Jahr mit dem Profil zu Rosen fährt.“
„Das Beet von Wurzeln und Steinen befreien hat nicht ganz so viel Spaß gemacht, wie die anderen Sachen, aber schlimm war es nicht. Die Pflanzung fand ich spaßig, weil wir den Pflanzen, die wir gepflanzt haben, Name gegeben haben.“„Also ich würde den anderen Schülern den Unkraut-Wettbewerb empfehlen. Ich habe gemerkt: Schüler tun viel mehr, wenn es einen Preis gibt. Ich fand schön, wie das Beet nach der harten Arbeit aussah: wunderschön!“
„Ich fand das Profil sehr spannend, weil wir viele verschiedene Sachen mit den Pflanzen gemacht haben. Am meisten hat mir das Einpflanzen in unserem Beet gefallen und das Bestimmen der Pflanzen mit der App. Es war sehr interessant die vielen Pflanzen sich anzuschauen und sich die Namen zu merken.“„Der Umgang mit der Natur und wie vielfältig sie ist, ist wirklich ein tolles und wichtiges Thema. In dem NW- Profil lernt man sehr viel darüber, und hat dabei auch noch Spaß! Also ich empfehle es auf jeden Fall weiter.“

Eindrücke vom “blühenden Pausenhof”

Fotos: Kristina Hagedorn


Weitere Beiträge

  • Dankeschön! Gelungene Kooperation des Familienzentrums Christ-König mit dem FGL

    Dankeschön! Gelungene Kooperation des Familienzentrums Christ-König mit dem FGL

    Zusammenarbeit unter Bildungspartnern ist unersetzlich – vor allem dann, wenn sich bei der Kooperation zwischen dem Seminarfach Kunst und der Kita Christ-König in Darme mit Kunst und Erziehung zwei so komplexe Fachbereiche in kreativer Weise ergänzen. Dorothe Albrecht schildert hier Eindrücke und Ergebnisse der fruchtbaren Zusammenarbeit.

  • Calliope und Löten – Projekt der 10. Klassen im Fach Informatik

    Calliope und Löten – Projekt der 10. Klassen im Fach Informatik

    Was macht eine römische Göttin bei Rosen? Was anfängt, wie ein schlechter Witz, stellte sich für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 zu einem großartigen Projekttag heraus, bei dem der Informatikunterricht praktisch und intensiv ergänzt wurde. Wie es um die Fingerfertigkeit der Schüler beim Löten steht, lesen Sie hier.

  • Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!

    Erster Preis beim Wettbewerb Make@thon: Mit Kunststoffen in die Zukunft?!

    Was tun mit altem Frittenfett? Mit dieser außergewöhnlichen Forschungsfrage nahmen Schülerinnen und Schüler des FG bei der Problemlöse-Challenge Make@thon teil. Wie sie dabei einen tollen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten, lesen Sie hier im Bericht der betreuenden Lehrerin Dr. Sylvia Bonhof.

  • Schach-Erfolge am FG

    Schach-Erfolge am FG

    “Quadratisch, taktisch, klug” –  Das Motto der niedersächsischen Schachjugend spielt auch bei uns am Franziskusgymnasium seit Jahren eine wichtige Rolle. Unter der Leitung von Stefan Kewe und Anke Schaffrinna setzten sich auch in diesem Schuljahr die tollen Leistungen im Schulschach fort und lässt die Begeisterung für den Schachsport weiter steigen. Stefan Kewe blickt auf die…